Info

SONOS und das Softwareupdate:

Wie von vielen Medien berichtet, wird SONOS ab Mai für diverse Lautsprecher keine Softwareupdates mehr veröffentlichen.

Besitzer einiger "älterer" Sonos Geräte vor 2015 wurden angeschrieben und darauf hingewiesen. Gleichzeitig bietet Sonos eine "Alt-gegen-Neu-Aktion" mit 30% Rabatt an.
Wenn Sie dieses Angebot annehmen möchten, werden die alten Lautsprecher durch Sonos unbrauchbar gemacht und müssen entsorgt werden.
Dieses Angebot erhalten Sie leider nur über SONOS direkt.
Sonos möchte durch diese Vorgehensweise sicherstellen, dass neue technische Möglichkeiten, wie AirPlay2, Sprachassistenten, etc. weiterhin funktionieren und neue Möglichkeiten hinzukommen. Dies sei mit den älteren Geräten aufgrund der Hardwareleistung nicht möglich.
Einerseits verständlich, andererseits löste dies einen Shitstorm gegen Sonos aus.


Laut Sonos sollen aber die Systeme, welche ältere Lautsprecher enthalten, nicht unbrauchbar gemacht werden, weil diese keine Softwareupdates mehr erhalten, sondern sie sollen sich einfach nur nicht "weiterentwickeln".
Das bedeutet, dass die System erst einmal weiterlaufen werden. Wie lange dies dann funktioniert, wird leider nicht mitgeteilt.
Solange sich ein betroffenes Gerät in Ihrem System befindet, werden auch die neueren Geräte nicht geupdatet.

Sonos hat die letzten Jahre seine Software stetig mit neuen Funktionen weiterentwickelt und diese Funktinonen kostenlos an bestehende Sonoskunden weitergegeben.

Betroffene Geräte:

Sonos Zone Player
Sonos Connect und Sonos Connect:Amp (verkauft 2006 bis Ende 2015)
Sonos Play:5 der ersten Generation (Verkaufsstart 2009)
Sonos CR200 (Verkaufsstart 2009)
Sonos Bridge (Verkaufsstart 2007)